Naunhofer Erklärung, Teil 2

Anfang des Jahres haben sich die Verbände im Kinder- und Jugendring Sachsen (KJRS) in der „Naunhofer Erklärung“ zu Wort gemeldet. Das war vor Bekanntgabe der massiven Kürzungen im Jugendbereich.

Nun soll nachgehakt werden, was aus der Intention der Erklärung geworden ist, der KJRS schreibt:

Die Kernpunkte der Erklärung waren die Forderungen nach Beteiligung, dem Ermöglichen echter demokratischer Willensbildung, der Steuerung durch Jugendhilfeplanung, nach Trägervielfalt, Planungssicherheit und vorausschauend agierender Jugendpolitik.
Die Erklärung fand öffentlich Beachtung, Gespräche seitens der Verwaltung wurden zugesichert. Dabei ist es bisher leider geblieben. Aus diesem Grund hat sich der KJRS zu einer Nachbetrachtung und einem Ausblick in der nun schriftlich vorliegenden Form entschieden.
Darüber hinaus hat der KJRS den Haushaltsplanentwurf in einigen jugendrelevanten Bereichen neben die Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag zwischen CDU und FDP gelegt und entsprechende Betrachtungen angestellt.

Hier ist das gute Stück: Naunhofer Erklärung 2 (pdf, 420 kB)

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: