Eine Einladung für que(e)r*Einsteiger_innen

QueerForum

Im Rahmen von Queer* Easter, einer internationalen LGBTQ**-Seminarwoche über Ostern in der Bildungsstätte Kurt Löwenstein, haben sich interessierte Menschen rund um das Queerforum getroffen -dem Bundesarbeitskreis der Falken für queere Politik. Rick (seit Anfang des Jahres neuer Koordinator des Forums) und Maike (unterstützt das Forum von der Seite des Bundesvorstandes) luden zu Kaffeeklatsch und Austausch ein.

Es traf sich ein bunter Haufen junger Menschen, die Falkenarbeit in vielen Bereichen und Arbeitskreisen machen. Zunächst erläuterte Grobi, dass sich das Forum 1997 zur Stärkung der Belange von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern innerhalb des Verbandes gegründet hat und erzählte von Aktionen und inhaltlichen Diskursen der letzten zehn Jahre. Anschließend tauschten wir uns darüber aus, was wir unter „queer“ verstehen und warum wir queere Arbeit im Verband stärken wollen:

Wir sind der Meinung, dass die Gesellschaft, in der wir leben, heteronormativ geprägt ist – das heißt, dass eine Zweierbeziehung zwischen Mann und Frau als gesellschaftlicher Standard gilt und an diesem alles andere gemessen (und bei Abweichungen von dieser Norm abgewertet) wird. Es gibt aber eine weitaus größere Vielfalt an Geschlechtsidentitäten, Lebensweisen und Liebesbeziehungen von und zwischen Menschen.


Auch wenn wir als Queerforum Geschlechter dekonstruieren wollen, verbindet uns inhaltlich eine Menge mit der Mädchen- und Frauenpolitischen Kommission. Wir sind uns der Benachteiligung von Frauen in der Gesellschaft bewusst und wehren uns gegen repressive, patriarchale Dominanzen und Genderklischees im Geschlechtertheater – auch unser Lieblingskinder- und Jugendverband ist leider (noch) nicht frei von diesen.
Wir wollen den Verband in seinem Bewusstsein verque(e)ren! Denn nur verbunden mit einer Beschäftigung mit Sexismus (und Diskriminierung jeglicher Art) kann auch die kapitalistische Realität nachhaltig bekämpft werden.

Wir planen Großes, sei selbst mit von der Partie beim neuen Kick-off des Queerforums im Herbst 2010. Zunächst treffen wir uns auf „Die Gruppe macht’s – DAS CAMP!“ im Mai wieder und wollen dann in einer größeren Runde Interessierter diesen Arbeitskreis konkreter gestalten.

Wenn du Interesse an der Arbeit des Queerforums hast, mitarbeiten willst (yeah!) oder Fragen hast, melde dich bei Maike aus dem Bundesbüro oder Bine.

Let’s get queer!

*queer – (englisch) bedeutet soviel wie „sonderbar“, „anders“, „leicht verrückt“ oder „schwul“ – Die Queer-Theorie, eine Kulturtheorie, geht davon aus, dass die geschlechtliche Identität nicht naturgegeben ist, „sondern erst in sozialen und kulturellen Prozessen konstruiert wird (…) und versucht sexuelle Identitäten, Machtformen und Normen zu analysieren und zu dekonstruieren.“ (Wikipedia)

** LGBTQ – internationale Abkürzung für Lesbian, Gay, Bisexual, Trans and Queer

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: