Die Falken Sachsen feiern Frühling

VogelbeobachterInnen aus dem Hallensischen Raum guckten Mitte April teilweise ganz schön verdutzt aus der Wäsche. Da waren an einem Freitag Nachmittag plötzlich fast 30 Falken am strahlend blauen Horizont zu sehen. Aus den unterschiedlichsten Himmelrichtungen schwärmten sie in Könnern zusammen. Für die nächsten zwei Tage sollte die hiesige ATTAC-Villa ihr gemeinsamer Horst sein.

Nach leckerem vegetarischen Schmaus und einem lauten, freudigen Geburtstagsgekrähe für eine Falken-Genossin gings los mit dem Kennenlernen, was das ein oder andere amüsante Detail so mancher Falkenbiografie ans Tageslicht brachte.


Am Samstag hieß es dann Flügel ausbreiten und Falkengehirn anknipsen. Denn in den den Open-Space-Phasen ging es inhaltlich rund. In zwei Workshop-Phasen tauschten sich die Falken über ihre Pädagogik und KV-Arbeit aus oder diskutierten die inhaltliche Vorbereitung der im Herbst anstehenden Israelfahrt. Auch die ORGA-Teams der Sommerzeltlager nutzten das Treffen für die weitere Planung.

Abends tanzten sich dann alle die Krallen stumpf, hauten sich mit Kissen die Flügel platt und erzählten sich Gute-Nacht Geschichten, bis der Schnabel trocken war und die Augen schließlich zufielen.

Sonntag Vormittag gab es großes Geschnacke darüber, wohin die Falken-Reise in Zukunft gehen soll und nach grünen Nudeln mit roter Soße hieß es dann „Bye Bye Könnern, mir kommen widder!“

  • email
  • Facebook
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • Add to favorites
  • Twitter
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • PDF




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: